Zurück zur Startseite
Français
English
Deutsch
Español
Italiano
Sie befinden sich hier > Startseite > Mitglieder

JEAN-JACQUES HYEST

Zurück zur StartseiteDiese Seite druckenDiese Seite als PDF-Datei anzeigenDiese Seite zu den Favoriten hinzufügen Text kleiner darstellenText größer darstellen
JEAN-JACQUES HYEST
Am 1. Oktober 2015 vom Präsidenten des Senates zum Mitglied des Verfassungsrates ernannt,
Hat am 12. Oktober 2015 vor dem Präsidenten der Republik den Amtseid geleistet.
Geboren am 2. März 1943 in Fontainebleau (Seine-et-Marne))
Ausbildung :
  • Hochschuldiplom in Öffentlichem Recht
Beruflicher Werdegang:
  • 1971 – 1979: Leiter der Verwaltung des Rates des Departements Seine-et-Marne
  • 1979 – 1982: Leiter des Katastrophenschutzes des Departements Seine-et-Marne
  • 1982 – 2015: Mitglied des Rates des Departements Seine-et-Marne, Wahlbezirk Château-Landon
  • 1983 – 2015: Bürgermeister von La Madeleine-sur-Loing (Departement Seine-et-Marne)
  • 1983 – 1986: Mitglied des Regionalrates der Region Ile-de-France
  • 1986 – 1995: Abgeordneter für das Departement Seine-et-Marne; Rücktritt als Abgeordneter im Oktober 1995 nach der Wahl zum Senator
  • 1993 – 2001 und 2004 – 2008: Ordentlicher Richter des bei Hochverrat durch Regierungsmitglieder zuständigen Hohen Gerichtshofes (Haute Cour de justice)
  • 1993 – 2004: Ordentlicher Richter des für von Regierungsmitgliedern im Amt begangene Straftaten zuständigen Staatsgerichtshofes (Cour de justice de la République)
  • 1994 – 2004: Erster Stellvertretender Vorsitzender des Rates des Departements Seine-et-Marne, zuständig für Bildung, Kultur und Kulturgüter, sowie für Brandschutz und Rettungsdienste
  • 1994 – 1995: Zeitweiliger Beauftragter beim Premierminister zu dem Thema der Ausbildung der Richter, Staatsanwälte und Rechtsanwälte
  • 1995 (Januar bis November): Stellvertretender Generalsekretär der Partei Centre des démocrates sociaux (CDS)
  • 1995 – 2015: Senator für das Departement Seine-et-Marne
  • 1995 – 2002: Stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Fraktion Union centriste (UC) im Senat
  • 1995 – 2004: Mitglied des Rechtsausschusses des Senates
  • 1997 – 1998: Zeitweiliger Beauftragter beim Innenminister und beim Verteidigungsminister zu dem Thema der Verteilung der Polizeiund Gendarmeriekräfte auf dem französischen Staatsgebiet
  • 1998 – 2005: Mitglied des Orientierungsrates beim interministeriellen Ausschuss zum Kampf gegen Sekten sowie, im Jahr 2002, Mitglied des interministeriellen Ausschusses der Beobachtung und Bekämpfung des Sektenunwesens
  • 1998 – 2004: Berichterstatter und Ersteller einer Stellungnahme zum Haushalt der überseeischen Gebietskörperschaften mit Sonderstatus und Neukaledoniens
  • 2000 (Februar bis Juni): Vorsitzender des Untersuchungsausschusses des Senates über die Haftbedingungen in den Justizvollzugsanstalten in Frankreich
  • 2002 (Februar bis Juni): Stellvertretender Vorsitzender des Untersuchungsausschusses des Senates über die Straffälligkeit von Minderjährigen
  • 2002 (März bis Juli): Vorsitzender der Delegation des Rechtsausschusses des Senates über die Entwicklung der Berufszweige im Justizwesen
  • 2002 – 2004: Stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Fraktion Union pour un mouvement populaire (UMP) im Senat
  • 2002 – 2005: Mitglied des Kontrollausschusses zur Untersuchungshaft
  • 2003 (April bis Oktober): Vorsitzender der Arbeitsgruppe des Senates über die Reform des öffentlichen Dienstes der Gebietskörperschaften
  • 2004 (Januar bis März): Vorsitzender des Rates des Departements Seine-et-Marne
  • 2004 – 2011: Vorsitzender des Rechtsausschusses des Senates
  • 2007 – 2011: Erster Stellvertretender Vorsitzender der parlamentarischen Delegation über die Nachrichtendienste
  • 2007 – 2008: Mitglied der Arbeitsgruppe des Senates über Leihmutterschaften
  • 2008: Mitglied des Ausschusses über den verfassungsrechtlichen Rahmen der neuen Einwanderungspolitik
  • 2008 – 2012: Vorsitzender des strategischen Ausschusses für Stiftungsfonds
  • 2010 – 2015: Mitglied der nationalen Kommission zur Kontrolle sicherheitsdienstlicher Überwachungsmaßnahmen
  • 2013 – 2014: Vorsitzender der gemeinsamen parlamentarischen Delegation zur Frage des Zugangs zu Verwaltungsdokumenten und zu öffentlichen Daten
  • 2014 – 2015: Vorsitzender des Ausschusses für die Berufsordnung des Senats
  • 2014 – 2015: Mitglied des Beratenden Ausschusses über Militärgeheimnisse
  • 2014 – 2015: Mitglied der nationalen Kommission für die Bewertung der Politik des Staates in Übersee
  • 2014 – 2015: Mitglied des Ausschusses für lokale Finanzen
  • 2015 (Oktober): Mitglied des Verfassungsrates, vom Präsidenten des Senates (Gérard Larcher) ernanntes Mitglied

Orden und Auszeichnungen :
  • Ritter des Ordre des Palmes académiques
Publikationen :
  • La CMP, lieu mystérieux de pouvoir („Der paritätische Vermittlungsausschuss, geheimnisvoller Ort der Macht“ ), in Zeitschrift Pouvoirs 146, September 2013, Paris, PUF, S. 83-92.