Zurück zur Startseite
Français
English
Deutsch
Español
Italiano
Sie befinden sich hier > Startseite > Mitglieder > Ehemalige Mitglieder

Pierre STEINMETZ

Zurück zur StartseiteDiese Seite druckenDiese Seite als PDF-Datei anzeigenDiese Seite zu den Favoriten hinzufügen Text kleiner darstellenText größer darstellen
DAm 27. Februar vom Präsidenten der Republik zum Mitglied des Verfassungsrates ernannt,
Hat am 10. März 2004 vor dem Präsidenten der Republik den Amtseid geleistet

Ende der Amtszeit : märz 2013

Geboren am 23. Januar 1943 in Sainte-Colombe (Departement Rhône)
Ausbildung
  • Magister in Öffentlichem Recht
  • Diplom des Pariser Instituts für politische Studien (Institut d'études politiques de Paris)
  • 1970: Absolvent der Ecole nationale d'administration (ENA), der Hochschule für Beamte des höheren Dienstes (Jahrgang „Robespierre“)
Beruflicher Werdegang
  • 1970: Oberregierungsrat (administrateur civil de 2ème classe) im Ministerium für überseeische Departements und Territorien, Abordnung zum Ministerium für öffentliche Gesundheit und soziale Sicherungssysteme
  • 1972: Leiter des persönlichen Büros des Hochkommissars der Republik im Pazifischen Ozean, Nouméa
  • 1975: Beauftragter in der Rechtsabteilung des Generalsekretariats der Regierung
  • 1979: Beauftragter im persönlichen Büro des Premierministers Raymond Barre
  • 1982: Beauftragter im Ministerium für Städteplanung und Wohnungsbau
  • 1982 – 1987: Leiter des persönlichen Büros des Generalsekretärs der Stadt Paris
  • 1987: Leiter der Abteilung für wirtschaftliche und soziale Entwicklung des Regionalrats der Region Ile-de-France
  • 1988: Beauftragter, um „die Situation in Neukaledonien einzuschätzen und den Dialog wiederherzustellen“
  • 1988: Präfekt des Departements Haute-Marne
  • 1989 – 1991: Leiter des persönlichen Büros des Ministers für Zusammenarbeit und Entwicklung
  • 1992: Präfekt des Departements Pyrénées-Orientales
  • 1993: Präfekt des Departements Haute-Savoie
  • 1994: Präfekt des Departements Réunion
  • 1995: Leiter des persönlichen Büros des Ministers für Öffentlichen Dienst, Reform des Staates und Dezentralisierung
  • 1996: Präfekt der Region Bourgogne, Präfekt des Verteidigungsgebietes Zentral- und Ost-Frankreich, Präfekt des Departements Côte-d'Or
  • 1997: Präfekt der Region Poitou-Charentes, Präfekt des Departements Vienne
  • 2000 – 2002: Leiter der Gendarmerie nationale
  • 2002 – 2003: Leiter des persönlichen Büros des Premierministers
  • Seit 2004: Mitglied des Verfassungsrates, vom Präsidenten der Republik (Jacques Chirac) ernanntes Mitglied
Orden und Auszeichnungen
  • Ritter der Ehrenlegion
  • Offizier des Nationalen Verdienstordens